• Hotline: +49 (0) 8403 920-920
  • Kompetente Beratung
  • Qualität zu günstigen Preisen
  • 98,6% Kundenzufriedenheit
  • VERSANDKOSTENFREI AB 79,-
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Bausatz Optisches Theremin V1.0

  • 810897
  • 4049702141051

Sofort lieferbar, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

14,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bausatz Optisches Theremin V1.0

Dieser Bausatz ist ein Musikinstrument, bei dem sich über zwei lichtempfindlichen Sensoren, die Lautstärke und Tonhöhe stufenlos verändern lassen. Dies geschieht durch händische Abschattung der Sensoren im Gehäuse.

Technische Daten:
  • Versorgungsspannung 9V- (Batterie oder stabilisiertes Steckernetzteil)
  • Stromaufnahme max. 60mA
  • Frequenzumfang ca.125Hz - 2500Hz
  • Maße (HxBxT): 115x138x156mm
Lieferumfang:
    Leiterplatte und Gehäuse mit allen Bauteilen und Anleitung

    Hinweis:
    Für den Zusammenbau des Gehäuses wird Holzleim benötigt

    Schwierigkeitsgrad PROFIS
    Altersempfehlung ab 12 Jahren (Nur unter Aufsicht eines Erwachsenen)

    Verfügbare Downloads:
    • Download Beschreibung

    Bewertungen

    9.00 (4 Bewertungen)

    Teilen Sie Ihre Erfahrungen.

    4.00/5.00 Sternen Markus 27.12.2020

    Zusammenbau macht Spass- Macht schöne Geräusche-Musizieren ist (natürlich) nicht möglich

    Zusammenbau ist, wenn man etwas Übung hat einfach- Elektronik wie Gehäuse. Leider war ein falsche Kondensator dabei 33 nF statt 330 pF- hatte einen in meiner Kiste, sonst wäre die Weihnachtsbastelei wohl ausgefallen.
    Bausatz ist gut durchdacht- nur: Man kann mit den Händen keine Töne ansteuern, wie beim einem "echten" Theremin mit zwei Antennen.- Kann man für 15 Euro auch nicht erwarten, oder?
    Trotzdem macht das "Geistergeheule" Spass beim Anhören.

    4.00/5.00 Sternen Quazgar 15.06.2020

    Gute Verarbeitung, macht viel Spaß

    Für Anfänger*innen etwas aufwendig (4-5 Stunden sollten schon eingeplant werden, ich habe damit einen Lötkurs betreut), aber macht viel Spaß! Die Verarbeitung war recht gut, auch die Holzteile haben bis auf etwas Fummelei ganz am Ende perfekt ineinander gepasst.
    Wie schon die anderen Bewertungen geschrieben haben, die Lautstärkeregelung über den Photosensor könnte ausgeprägter sein. Vielleicht noch eine Quadratfunktion einbauen, um die Nichtlinearität des Gehörs auszugleichen?

    Noch ein Tipp zum Zusammenbauen: Alle Kabel an die Platine anbauen, bevor sie eingebaut wird, die Reihenfolge in der Anleitung schlägt den Einbau zuerst vor, und dann den Anschluss der übrigen externen Bauteile (Lautsprecher, LDRs, 9V-Block, An/Aus-Schalter).

    Kleines Manko: der IC kam mit ziemlich verbogenen Beinchen an, da hätte ein Stück Schaumstoff für den Versand nicht geschadet.

    4.00/5.00 Sternen Birger T. 12.04.2020

    Klang gut, Funktion nicht wie erwartet

    Zusammenbau anhand des Texts der Bauanleitung fand ich recht anstrengend, weil mehrere Schritte in einem Absatz beschrieben sind. Die Produktfotos hier im Angebot sollten aber sehr helfen. Die Gehäuseteile sind sauber gelasert, ich habe da nichts entgraten oder nachfeilen müssen.
    Das Gehäuse mit dem Lautsprecher hat eine hübsche Akustik.
    Leider ist von den 3 Einstelltrimmern einer mit einem Innensechskant, so dass man einen genau passenden Schraubendreher oder einen 2mm Imbus benötigt.
    Funktion:
    Die Bedienung erfolgt über das teilweise Verdecken der Fotowiderstände, - ähmm - ohne ausreichende Lichtquelle geht also nichts.
    Der Klang (die Tonhöhe) lässt sich recht gut variieren, nur die Änderung der Lautstärke ist kaum wahrnehmbar.

    5.00/5.00 Sternen Elektronikus 08.10.2019

    Spass pur - Gehäuse eine echte Herausforderung

    Zusammen mit 9-Jährigem zusammengelötet, Gehäuse derzeit noch nicht fertig montiert.
    Elektronik funktionierte auf Anhieb. Rumspielen an der Tonhöhenmodulation macht Spass!! Und nervt die Umstehenden ...
    Doku der Elektronik sehr ausführlich. Lästig: Der Bestückungsplan mit Bauteilenummern und die Stückliste (Bauteil Wert) sind auf Vorder- / Rückseite eines Blattes.
    -> zur Kontrolle ist permanentes Umdrehen angesagt.
    (Die Bauteilnummern sind auf der Platine aufgedruckt, aber halt verdeckt sobald das betreffende Bauteil bestückt ist.)

    Die Gehäuseteile müssen an den winzigen Trennstellen noch entgratet werden. Z.B. Nagelfeile 2x drüberfeilen. Erst danach sollten sie verklebt werden.
    Der Zusammenbau hat mich (unter Zeitdruck) ziemlich überfordert. Die Doku dazu habe ich nicht so recht geblickt. Die Produktbilder auf der Pollinwebseite helfen da m.E. viel eher weiter. p.s. Mit IKEA Bauplänen habe ich auch so meine Probleme. - Nobody is perfect.

    Hinweise an Pollin:
    Bitte bei dem Produkt (schon auf der Webseite) deutlich darauf hinweisen, dass Holzleim für das Gehäuse benötigt wird. Hatte ich leider nicht parat.
    Zwei von den drei Trimmern konnte man zwei mit einem Schlitzschraubendreher verstellen. Am Dritten war ein Loch mit Sechskantprofil. (Für Steckachse?)

    • Große Produktvielfalt
    • Kompetente Beratung
    • Qualität zu günstigen Preisen
    • VERSANDKOSTENFREI AB 79,-
    • Hotline: +49 (0) 8403 920-920