• Große Produktvielfalt
  • Kompetente Beratung
  • Qualität zu günstigen Preisen
  • 98,6% Kundenzufriedenheit
  • Hotline: +49 (0) 8403 920‑920
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
ODROID-N2 CoreELEC Edition, 2 GByte RAM

ODROID-N2 CoreELEC Edition, 2 GByte RAM

  • 811103
  • 4049702652762

Sofort lieferbar, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

79,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

ODROID-N2 CoreELEC Edition, 2 GByte RAM

In Zusammenarbeit mit dem CoreELEC Team wurde eine leistungsstarke Media Plattform des ODROID-N2 geschaffen, die ODROID-N2 CoreELEC Edition.
Dieses limitierte Produkt enthält neben dem ODROID-N2 2GB, ein transparent schwarzes Gehäuse, eine Micro SD Karte 8 GB mit Linux und CoreELEC für ODROID-N2 vorinstalliert, das passende Netzteil sowie einen CoreELEC Logo Sticker.
Diese Kombination ist ideal sich eine preisgünstiges und zugleich leistungsfähiges Media Center (HTPC) für das Wohnzimmer einzurichten.
Der ODROID-N2 ist ein Single-Board-Computer der neuesten Generation, der leistungsfähiger ist als der XU4. Der mit dem brandneuen Armlogic S922X ausgestattete Einplatinencomputer bietet eine bis zu 40% bessere CPU Leistung als der XU4 sowie eine bis zu 20% bessere Grafikleistung.. Die vier auf der Platine verbauten USB 3.0 Ports sowie der Ethernetport können mit ihrer vollen Bandbreite angesteuert werden. Das macht den ODROID N2 zur idealen Plattform für eine NAS oder HTPC Anwendung. Die integrierte GPU kann über den HDMI-Port einen Bildschirm mit bis zu 4K 60Fps ansteuern und ist dabei voll HDR fähig. Die Platine besitzt eine eingebaute RTC, einen hochwertigen Audio Ausgang sowie einen Video Ausgang.


Features:
  • neueste Media Center Generation mit CoreELEC
  • das einzige Linux Kodi Leia Gerät das korrekte 4k HDR Infoframe Daten ausgibt
  • CPU: Amlogic S922X SoC A73 QuadCore mit 1,8GHz sowie A53 DualCore mit 1,9GHz
  • Optimalste passive Kühlung
  • Grafik: Mali-G52 mit 864Mhz maximal 4K/60FPS HDR10 fähig
  • Arbeitsspeicher: 2GB DDR4 Speicher
  • Speichererweiterung: MicroSD, eMMC
  • Erweiterungsports: 40+7-Pin (GPIO, UART, I2C, I2S, ADC), IR-Empfänger, RTC, Lüfteranschluss auf der Platine
  • Audio DAC
  • Mit Kühlkörper
  • Spannungsversorgung: 12 V- über Hohlbuchse 5,5/2,1 mm + innen
  • Stromaufnahme: 2 A
  • Gewicht: 190 g
  • Maße (LxBxH): 100x91x24 mm
Lieferumfang:
  • ODROID-N2 2GB
  • 8GB Micro SD Karte mit UHS-1 N2 Linux, CoreELEC für ODROID-N2 vorinstalliert
  • Netzteil 12 V / 2 A
  • ODROID-N2 Gehäuse transparent schwarz
  • CoreELEC Sticker
  • Anleitung

Links:
- Blog: https://www.hardkernel.com/blog-2/odroid-n2/
- Wiki: https://wiki.odroid.com/odroid-n2/odroid-n2
- Forum: https://forum.odroid.com/viewtopic.php?t=33781 /> - https://forum.odroid.com/viewtopic.php?f=179&t=33956&start=100#p256944 /> - https://forum.odroid.com/viewtopic.php?f=179&t=33956&start=50#p253628 /> - CoreELEC: https://discourse.coreelec.org/c/single-board-computers/odroid-n2
- https://discourse.coreelec.org/t/sx05re-retro-emulation-kodi-addon-for-coreelec-released-for-testing/3203




Verfügbare Downloads:
  • Download Beschreibung

Bewertungen

10.00 (1 Bewertung)

Teilen Sie Ihre Erfahrungen.

5.00/5.00 Sternen ollo 03.12.2019

Super !! 4k und HDR 1.0

Jetzt muss ich doch mal eine Bewertung schreiben...

Die HW mit CoreELEC ist bei mir seit etwa einem halben Jahr im Einsatz.

Fazit: super !!

Zwar baue ich das CoreELEC "from source", aber es hat auch einen Update-Mechnismus,
so dass man regelmäßig Aktualisierungen der Treiber für u.a. Amlogic (CPU) oder Mali (GPU), sowie
der anderen OS-Komponenten bekommt.

Was ist CoreELEC?
CoreELEC ist eine Zusammenstellung von idR OpenSource Software, die einen sogn. Smart-TV ermöglicht.
Der Anschluß an den Fernseher erfolgt einfach über HDMI. CoreELEC hat neben DVB-T Treibern auch DVB-C
Treiber an Bord (Da ich kein DVB-C habe, kann ich dazu weiter nichts sagen - ich gehe aber davon aus,
dass DVB-C auch über USB angeschlossen werden kann !! Achtung: Vermutung !!).

CoreELEC kann sogn. AddOns laden, die bei der Installation aus den entsprechenden Repositories herunter-
geladen werden. Es gibt dutzende AddOns. Die Anzahl ist derart groß, dass ich bisher nicht die Lust hatte,
alle zu durchforsten. Einige Beispiele, die ich verwende:
ARD-ZDF-Mediathek, TV-Headend, Youtube, Shoutcast (Musik) und ähnliche, Netflix (wg. DRM nur Software-
Dekodierung, d.h. die CPU wird ein wenig belastet - läuft bei mir in HD (720p)), Amazon-TV (nicht getestet),
... mehr fällt mir gerade nicht ein ...

Meine Konfiguration:
CoreELEC (Odroid N2, 4k, HDR 1.0) - AV-Verstärker mit Boxen für den Sound - Fernseher (fungiert nur als Monitor).
Fernsehen: SelfSat (Satelliten-Antenne mit 8 (!) Receivern, die das TV-Signal über IP zur Verfügung stellt) -
TV-Headend als TV-Backend (zeit-gesteuerte Aufnahmen, u.a. inklusive) und CoreELEC's Kodi als
Frontend (mittels HTSP-Client-AddOn).
Die Steuerung (bei mir nur Lautstärke) des AV-Verstärkers gelingt mittels CEC.
Als Fernbedienung dient mein Handy mit der Android-App "Kore", die genau dafür gedacht ist.

Im Gegensatz zu der oft sehr eingeschränkten und gewöhnungsbedürftigen Software einiger Smart-TV's ist
CoreELEC einfach und klar zu bedienen und in Bezug auf Erweiterungen bisher unschlagbar.
Und: es wird regelmäßig weiterentwickelt - wie geschrieben.

Um das so zum Laufen zu bringen, muss man schon etwas "basteln", lesen (RTFM) und probieren. Genau das
habe ich getan und das Ergebnis erfeut mich jeden Tag.

Zum Schluss:
Ich gehöre nicht zum CoreELEC-Team und kenne keinen aus dem Team. Ich bekommen auch kein Geld vom CoreELEC-Team.
Ich bekommen aber _kostenlos_ funktionierende Software-Zusammenstellungen (CoreELEC), deren Erstellung mit Sicherheit
richtig viel Zeit und Aufwand in Anspruch nimmt.

Dafür beschreibe ich gerne meine sehr positiven Erfahrungen.

  • Große Produktvielfalt
  • Kompetente Beratung
  • Qualität zu günstigen Preisen
  • 98.6% Kundenzufriedenheit
  • Hotline: +49 (0) 8403 920-920