• Hotline: +49 (0) 8403 920-920
  • Kompetente Beratung
  • Qualität zu günstigen Preisen
  • 98,6% Kundenzufriedenheit
  • Große Produktvielfalt
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Labornetzgerät QUATPOWER LN-3003XIII, 2x 0...30 V-, 0...3 A, 5 V-/3 A

  • 351563
  • 4049702040019

Sofort lieferbar, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

159,00 € 149,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

-6% Sie sparen 9,05 €

Labornetzgerät QUATPOWER LN-3003XIII, 2x 0...30 V-, 0...3 A, 5 V-/3 A

Doppel-Labornetzgerät mit 2 getrennten Ausgängen, welche seriell oder parallel geschaltet werden können. Mit zusätzlichem 5 V-/3 A Ausgang und 4 mm-Sicherheitsbuchsen sowie doppelt ausgeführten Schraubklemmen. Ideal für Werkstatt, Labor und Hobby!

Technische Daten:
  • Betriebsspannung: 230 V~
  • Ausgangsspannungen I: 2x 0...30 V- (einstellbar per Drehknopf)
  • Ausgangsströme I: 0...3 A (regelbar per Tastendruck in 30 mA-Schritten)
  • Ausgang II: 5 V-/3 A
  • Restwelligkeit: < 1 mV
  • Anschlüsse: 4 mm Laborbuchsen, Schraubklemmen (parallel zu den 0...30 V- Ausgängen)- kurzschlusssicher
  • temperaturgesteuerter Lüfter
  • Anzeige: 2x LCD, 2-zeilig, beleuchtet, Zeichenhöhe 16 mm
  • Betriebstemperatur: 5...40 °C
  • Gewicht: 10,5 kg
  • Maße (BxHxT): 270x190x330 mm
Lieferumfang:
  • Netzteil
  • Kaltgeräte-Netzkabel
  • Anschlussleitungen mit Krokodilklemmen
  • Anleitung

Verfügbare Downloads:
  • Download Beschreibung

Bewertungen

8.00 (1 Bewertung)

Teilen Sie Ihre Erfahrungen.

4.00/5.00 Sternen Thronik48 12.05.2021

Gut mit Einschränkung

Die Funktion "Serieller Modus" (an den Buchsen identisch mit "Symmetrischer Modus") war für mich ein entscheidender Grund, dieses Mehrfachnetzteil zu kaufen. Diese Funktion wird dadurch eingeschränkt, dass das Gerät die Einstellung nach Aus- und Wiedereinschalten "vergisst". Man kann also eine über die Buchsen angeschlossene Schaltung die eine symmetrische Betriebsspannung braucht (z.B. +/- 15V) nicht bedenkenlos angeschlossen lassen und das Gerät wieder einschalten. Die Gefahr, dass die angeschlossene Schaltung dann beim Betrieb mit nur einer Betriebsspannung (plus oder minus 15V) Schaden nimmt, ist zu groß.
Da das Gerät offenbar von einem Microcontroller gesteuert wird wäre es wünschenswert, dass der letzte Betriebszustand gespeichert und beim Wiedereinschalten aktiviert werden würde.
Noch besser wäre es, wenn nach dem Wiedereinschalten der Betriebszustand zunächst nur angezeigt wird und durch eine zusätzliche Funktion "Ausgänge einschalten" erst dann die Ausgangsspannungen aktiviert werden würden.
Die Daten für Anzeige, Auflösung Lastausregelung und Restwelligkeit stimmen mit den technischen Daten überein und sind ok.
Die Außenabmessungen des Geräts sind relativ groß, das muss auf einem Messtisch/Arbeitsplatz berücksichtigt werden.
Die Möglichkeit, die Ausgangsspannungen über Schraubverbindungen anzuschließen und im seriellen, parallelen und symmetrischen Modus fest zu verdrahten sind eine interessante Erweiterung.

  • Große Produktvielfalt
  • Kompetente Beratung
  • Qualität zu günstigen Preisen
  • über 2 Mio. zufriedene Kunden
  • Hotline: +49 (0) 8403 920-920